PraxisLogo Behandlung

Da wir uns viel Zeit für unsere Patienten nehmen, arbeiten wir ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung.

 

Haus-, Hundeplatz- und Stallbesuche sind nach Absprache möglich!


Operations- Vor- und Nachsorge sowie Notfallversorgung ist für uns selbstverständlich!

Behandlungsablauf

Telefonische Terminvereinbarung

Schildern Sie die Beschwerden, damit wir Ihnen vorab sagen können, was Sie zusätzlich zum Termin mitbringen sollten und wie lange es etwa dauern wird.

Zum Termin benötigen wir:

Urinprobe, Liste der verordneten Medikamente, den Impfpass, Befunde des Tierarztes inkl. Blutwerte und Röntgenaufnahmen, Kotproben (bei Magen-Darm-Beschwerden oder Allergien), Stichpunkt-Liste des bisherigen Krankheitsverlaufes (seit Wann, Was und Wo, Verbesserung, Verschlechterung ect.), Menü-Zettel ihres Vierbeiners und viel Zeit Die Erste Anamnese kann bis zu 1 Stunden dauern.

 

1. Termin in unserer Praxis

Die Anamnese

Sie als Tierhalter beantworten einen umfangreichen Fragenkatalog zu Ihrem Tier und dessen Lebensumständen (Angaben zu Haltung, Vorgeschichte, Ernährung, Verhaltensweise im Bezug auf Mensch und Tier, Vorerkrankungen und diverse Problematiken sollen hierbei gemacht werden)

Ganz wichtig ist auch die leidige Frage, ob ihr Hund innerhalb der letzten 7 JAHRE Kortison bekam. Wenn es verwendet wurde, ist eine biologische Diagnose/Behandlung erst wieder nach einer Entgiftung möglich ist, da Kortisone biologische Diagnoseverfahren und Medikamente blockieren.

Die Untersuchung

Die gründliche Untersuchung (Diagnostik) gibt einen ersten Überblick über den körperlichen Zustand des Patienten. Neben Herz- und Lungenfunktion werden u.a. Puls, Temperatur und Urin untersucht.

Werden zusätzlich spezielle Diagnosen wie Röntgenaufnahmen oder eine Ultraschalluntersuchung notwendig, bitten wir einen Tierarzt, diese Untersuchungen durchzuführen und die Ergebnisse zu übermitteln.

Notwendige Laboruntersuchungen können wir selbst veranlassen. Sämtliche Proben (Blut, Kot usw.) schicken wir an synlab.vet GmbH, Standort Augsburg, Gubener Straße 39a, 86156 Augsburg.

Die Befunderhebung

Wenn nun ein klares Untersuchungsergebnis vorliegt, kann die passende Therapie ausgewählt werden. Hierzu wird ein schriftlicher Behandlungsvorschlag gemacht. Dieser benötigt einige Zeit für die gründliche Ausarbeitung.

Abschluss

Vereinbarung des 2. Termins. Bei Kortisoneinnahme besprechen des Entgiftungsprogramm und Aushändigung des speziellen Ernährungsplan.

 

2. Termin in unserer Praxis

Beim 2. Termin findet das Therapiegespräch statt. In diesem Gespräch werden Sie über die Zielsetzung, den Ablauf, die Dauer und die Kosten informiert und aufgeklärt. Bei diesem Gespräch erhalten Sie einen detaillierten Behandlungsplan in Schriftform.

Wie lange eine Therapie dauert, kann nicht pauschal gesagt werden. Der Durchschnittspatient ist leider meist schon lange Zeit vorbehandelt und oft Therapieresistent, im schulmedizinischem aber oft auch biologischen Sinne (Sprichwörtlich). Es ist traurig aber Wahr, dass oft die ersten Worte des Tierhalters sind: "Sie sind meine Letzte Hoffnung, wir waren bei etlichen Tierärzten, haben Unsummen bezahlt."). Es kann aber nur ein Therapieversuch zeigen, ob eine Behandlung (ob biologisch oder nicht) anspricht. Oft dauert es bei chronisch kranken, älteren Patienten oder bei bestimmten Erkrankungen auch länger. Ebenso bei Erkrankungen, bei denen wenig durchblutete Körperteile betroffen sind und der Stoffwechsel deshalb sehr langsam funktioniert. Leider sind auch wir keine Wunderheiler oder Handwerker, die ein defektes Rad im Getriebe einfach auswechseln.

Wenn Sie dem Therapievorschlag zustimmen, bestätigen Sie dies mit Ihrer Unterschrift, die gleichzeitig als Einverständniserklärung für die im Behandlungsplan aufgeführten Behandlungen an Ihrem Tier und als Absicherung für den Behandler gilt.

Therapiebeginn

Entsprechend dem Behandlungsplan wird die Therapie an Ihrem Tier durchgeführt.

In der Anfangsphase einer Therapie kann es zu einer s.g. Erstverschlimmerung kommen, die in der Naturheilkunde als positives Zeichen zu werten ist, weil der Körper beginnt, seine Erkrankung "zu verarbeiten“.

Abschließend sei hier angemerkt, das der Therapieerfolg und die Gesundheit Ihres Tieres von Ihrer konsequenten Unterstützung abhängen. Eine Erfolgsgarantie kann jedoch nicht gegeben werden.

 

Hund beim Tierarzt

Keine Angst, bei uns hat sich bislang jedes Tier Wohl gefühlt!