PraxisLogo Fährtenhund

Grundsätzlich können alle Hunde zum Fährtenhund ausgebildet werden.
Das Alter des Hundes ist für die Ausbildung nicht sehr wichtig, aber auch hier
g
ilt: "Früh übt sich." So kann ich schon mit einem Hund die Fährtenarbeit im Alter von 2-3 Monaten beginnen. Aber auch älteren Hunden kann immer noch das Fährten antrainiert werden. Die Fährtenausbildung ist ein Hundesport für jung und alt, dies gilt für Mensch und Tier.

Fährtenhundausbildung ist Fleißarbeit, je nach Veranlagung und Vorhaben kann ich entweder täglich Üben oder auch nur 2-3 Mal wöchentlich aber wie dem auch sei, Fährtenhundausbildung ist ein sehr zeitaufwendiges Hobby. Aber es lohnt sich und macht ungeheuren Spaß.

Im Hundesport kann die Fährtenarbeit als einzelne Disziplin geführt werden und wird FH (Fährtenhund) I + II, je nach Prüfungsstufe, genannt.

Der Fährtenverlauf ist bedeutend länger als bei IPO I – III, auch die Geländeansprüche unterscheiden sich.

DSH_Pruef_FH
DSH_Pruef_Faehrtenformen_FH

Zurück zur Seite Vielseitigkeitssport