Allergien

Allergien sind Erkrankungen, die nur durch eine Immunschwäche im Organismus entstehen können. Sie sind nicht angeboren, jedoch kann die Veranlagung hierzu vererbt werden.

 

Mangelerscheinungen können zwangsläufig eine Immunschwäche nach sich ziehen, aus der eine Allergie entstehen kann. Eine auftretende Allergie ist immer ein Aufruf eines geschädigten oder überstrapazierten Organismus.

 

Eine Allergie kann ausgelöst werden durch

  • Schadstoffe in der Luft und im Boden werden aufgenommen und belasten zusätzlich das Immunsystem.
  • Unterschwellige Infekte im Körper , die nur latent auf den Organismus einwirken und deshalb nicht äußerlich durch ein Krankheitsbild festzustellen sind. Besonders erwähnenswert sind hierbei nicht ganz auskurierte Erkältungen.
  • Falsche Fütterungen. Jedem sollte auch klar sein, dass übermäßiger Genuss von Nahrungsmitteln (was zu Übergewicht führt) nicht nur den Darmlymphaticus überfordert, sondern den gesamten Organismus besonders belastet und auf Dauer übergiftet. Ebenso ist es schädlich, wenn verschimmelte oder stark verdreckte Nahrungsmittel gefüttert werden. Überhöhte Eiweißnahrung, die der Organismus nicht verbrauchen kann, schädigt nicht nur die Leber (Fettleber), sondern übersäuert auch den gesamten Organismus. Das Immunsystem wird überlastet. Freie Radikale können nicht genügend bekämpft werden und richten Schäden an, die bis zur Bildung eines Krebsherdes gehen (Schädigung der DNS).
  • Eine besonders große Belastung ist die Behandlung mit Antibiotika oder Cortison. Diese Behandlung zieht eine wochenlange Immunschwäche nach sich.

 

Vorbeugung

Mit einem intakten Immunsystem kann einer Allergie vorgebeugt werden. Die können Sie z. B. einmal jährlich mit unserer Unterstützung als Kur bei Ihrem Tier durchführen. Diese beinhaltet:

Reinigen und entschlacken des Organismus inkl. Diätplan

Aufbau des Immunsystems mit für Ihr Tier ausgewählten Präparaten

 

Vorliegende Allergie

Bei bestehenden Allergien richtet sich die Therapie nach der Allergieart und ob diese bereits klinisch bestätigt ist.

 

Beim Verdacht auf eine Futtermittelallergie unterstützen wir Sie bei der s. g. Ausschlussdiät, die einzig zuverlässigste Art, das nicht vertragene Futtermittel herauszufinden. Teure Blutuntersuchungen sind nicht genügend aussagekräftig und belasten den Geldbeutel unnötig.

Praxis-Logo farbig